Sommeröffnungszeiten im Volkskundemuseum

Neue Sonderausstellung in Vorbereitung

Das Volkskundemuseum Wyhra bereitet derzeit eine neue Sonderausstellung vor, die ab Mitte Juni zu sehen sein wird. Sie ist der Arbeit im bäuerlichen Familienbetrieb gewidmet.Wie sich diese vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts veränderte, wird anhand von markanten Beispielen aufgezeigt. Natürlich wird dabei auch wieder wie in den vergangenen Jahren die Geschichte des Wyhraer Flemming-Gutes einbezogen, in dem sich heute das Volkskundemuseum befindet.

Derzeit zeigt das Volkskundemuseum neben seiner Dauerausstellung zum Leben und Arbeiten der nordwestsächsischen Bauern noch die Kabinettsausstellung "Heer und Herd" mit Kinderspielzeug um 1900. In der Kleinen Galerie im Kuhstall sind bildkünstlerische Arbeiten von Bärbel Frommelt zu sehen. Die Ausstellungen  können dienstags bei freitags von 9 bis 17 Uhr sowie samstags, sonn- und feiertags von 10 bis 17 Uhr besichtigt werden. Der letzte Einlass erfolgt eine halbe Stunde vor der Schließzeit.

Dr. Hans-Jürgen Ketzer
Museumsleiter