Das Volkskundemuseum Wyhra wird gefördert durch den

 

Diese Einrichtung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Betreiber ist der

Das Museum

Die Dauerausstellung des Volkskundemuseums Wyhra zeigt die originalgetreu eingerichteten Räume eines Wohnstallhauses, von Ställen, Werkstatt und Vorratskeller. Arbeitsgeräte und Vorrichtungen zum Landbau, zur großen Wäsche, zur Milch- und Obstverarbeitung können in den Ausstellungsräumen der Scheune und des alten Stalles betrachtet werden. Backen im Bauernbackofen, floristische Arbeiten und vieles andere mehr gehört zu unseren museumspädagogischen Angeboten. Während der Sonderveranstaltungen leben über das Jahr hinweg mehrfach althergebrachte Fest- und Feiertraditionen wieder auf. Unser Museumscafé lädt nicht nur zur Rast nach dem Museumsbesuch ein, sondern auch zum Betrachten der regelmäßig wechselnden Kunstausstellungen, die seine Wände schmücken. Der Spielplatz im Freigelände bietet unseren kleinsten Besuchern mannigfache Möglichkeiten, sich tüchtig auszutoben.

Eine ganze Welt im Kleinen,
eine Angebotsvielfalt auf engem Raum,
Eintauchen in die Vergangenheit, ohne die Gegenwart zu verlassen,
Einblicke in eine Lebensweise, die so anders ist als unsere und uns trotzdem noch viel zu sagen weiß – alles das bietet das Volkskundemuseum Wyhra.

Das Volkskundemuseum Wyhra ist darüber hinaus ein ideales Ziel für Ausflüge am Wochenende oder in den Ferien. Auch wer zwischen Leipzig und Chemnitz einfach einmal eine Rast einzulegen möchte, ist hier an der richtigen Adresse.