Kleine Galerie im Kuhstall

Mit Pinsel und Nadel

Künstlerische Arbeiten von Bärbel Frommelt

Vom Mittwoch, dem 17. Mai 2017, an zeigt das Volkskundemuseum Wyhra in seiner Kleinen Galerie im Kuhstall unter dem Titel „Mit Pinsel und Nadel" bildkünstlerische Arbeiten von Bärbel Frommelt. Schon zweimal war die in Kitzscher, Ortsteil Braußwig, beheimatete Künstlerin an Gemeinschaftsausstellungen im Volkskundemuseum beteiligt. Ihre Personalausstellung ermöglicht nun erstmals an diesem Ort einen Einblick in die gesamte Breite und Vielfalt ihrer künstlerischen Bemühungen. Von Radierungen über Aquarelle bis hin zur Acrylmalerei reicht die Palette der vertretenen Techniken. Zu sehen sind vor allem Landschaften und Blumenmotive. Bärbel Frommelt versteht es mit ihren Bildern nicht zuletzt auch Bewegungen einzufangen, zu erleben anhand ihres Gemäldes „Aurora Borealis" oder der Radierung „Surfer". Somit stehen neben in sich ruhenden Bildmotiven auch hochdynamische Kompositionen, neben zauberhaften Blüten auch Industrielandschaften. Die Ausstellung „Mit Pinsel und Nadel" mit Arbeiten von Bärbel Frommelt ist bis zum 28. August 2017 in der Kleinen Galerie im Kuhstall des Volkskundemuseum Wyhra zu sehen.

 

 

Hintergrund

In seinem Museumscafé - dem ehemaligen Kuhstall - zeigt das Volkskundemuseum Wyhra seit 1997 jährlich fünf Ausstellungen, die der bildenden Kunst der Region, der Fotografie oder volkskundlichen Themen gewidmet sind.

Bisherige Ausstellungshöhepunkte

1997 - „Altenburger Bauernhofbilder" mit Leihgaben aus dem Schlossmuseum Altenburg
2007 - „Felixmüller und Anderes" mit Leihgaben aus dem Lindenau-Museum Altenburg, dem Museum der Stadt Borna, dem Museum Schloss Frohburg, der Hoffmannschen Sammlung Kohren-Sahlis und aus Privathand
2011 - „Johannes Mühler (1876-1952) - Fotografie" mit Leihgaben aus dem Kamera- und Fotomuseum Leipzig
2012 - „Bauernhofbilder der Familie Hahn" mit zahlreichen Leihgaben aus Privathand

Zu sehen waren u. a. Personalausstellungen von Volker Pohland (1999), Mandy Friedrich (2004/05), Jens Rockrohr (2006), Jürgen Raiber (2007), Elke Hentschel (2012) und Hannelore Röhl (2014). Wiederholt waren Aquarelle von Gerhard Müller (Böhlen) zu sehen.